Calligraphy Cut

Viele Frauen und Männer kennen das, mit ihren „feinen, oder widerspenstigen, sowie spannungslosen Haaren. Die Haare sind platt, volumenlos, glanzlos, störrisch, oder schwer zu frisieren, einfach gesagt Ihre Haare machen was sie wollen. Doch dafür, gibt es eine Lösung und zwar den Calligraphy Cut.
Mit ihm gehören all diese Dinge der Vergangenheit!
Wer einmal mit dem Calligraphy Cut seine Haare gekürzt bekommen hat, erlebt ein völlig neues Gefühl von Haaren.
Ihr erhaltet Volumen und ähnlich wie bei einem schräg angeschliffener Diamanten, kann das Haar mehr Licht in der Spitze reflektieren und glänzt dadurch. Das Haar wird stärker, gesünderes, es erhält mehr Elastizität, Flexibilität, Weichheit, Vitalität, sowie eine Hilfe zum einfacheren stylen: „Easy to Style“.

Mit dem typischen Scherenschnitt wird das Haar vor allem gequetscht, der Calligraphy Cut entgegen, trifft immer im perfekten Winkel von 21 Grad auf das Haar und trennt so das Haar perfekt.
Das Ergebnis beweist, dass der Calligraphy Cut ein konstantes Schneidergebnis sichert und die Haarspitzen schont.
Es entsteht eine größere Fläche an der Spitze, ähnlich wie beim anschneiden einer Rose.
Das Wirkprinzip kann man auch anhand eines Gartenschlauchs erkennen: Das eine Ende des Gartenschlauches wird gerade abgeschnitten und das andere Ende schräg. Wird die grade Seite in einer Hand gedrückt, bleibt der Schlauch steif und die Hand gibt nach. Wird aber die schräg angeschnittene Seite in eine Hand gedrückt, gibt der Schlauch nach und nicht die Hand. Somit ist das Ergebnis klar, es wird elastisch und biegsam. Genauso sieht es aus beim Haar nach der Behandlung mit dem Calligraphy Cut.

Calligraphy Cut – Was ist das?

Kreativität, Leidenschaft, Nachhaltigkeit, technische Innovation und Handwerkliche Sorgfalt vereinen sich in dem Calligraphy Cut.
Frank Bromann hat hierfür, mit dem Calligraphy Cut ein ganz spezielles und ausgefallenes Schneide – Tool entwickelt.
Das Ganze ist von der FH Münster nachweislich in einer wissenschaftlichen Studie bestätigt.
Der Calligraphy Cut sichert ein konstantes Schneideergebnis und schont nachhaltig die Haarspitzen.
Im Auftrag von Calligraphy Cut wurde an der FH Münster eine Studie durchgeführt, die Schnittoberfläche differenter Haare visualisiert. Untersucht wurden Haare unterschiedlicher Beschaffenheit: unbehandeltes Haar, coloriertes Haar, coloriertes-gepflegtes Haar sowie graues Haar.
Die Bildergebnisse der wissenschaftlichen Studie belegen es. Der Schnitt mit dem Calligraphy Cut erzielt bei jedem Haartyp kontinuierlich perfekte Ergebnisse. Die Schnittoberfläche ist stets durch ein sehr homogenes und einheitliches Aussehen gekennzeichnet. Die Berandung der Schnittfläche an der Haaroberfläche weist im Vergleich zur Schere und zum Messer nur sehr geringe Abbrüche und Grate auf. Die Schnittoberfläche ist homogen und glatt.

Wurde mit dem Calligraphy Cut geschnitten?

Sind die Kosten für den Calligraphy Cut in unserem Geschäft mit ca. 25% höher als ein Haarschnitt mit der Schere.

Welches Erlebnis mit welchem Ergebnis?

Sie erhalten Volumen im Haar, glänzendere Haare wie bei einem geschliffenen Diamanten, nachweislich gesünderes Haar, mehr Elastizität im Haar, Flexibilität mit einer Bewegung im Haar wie nie zuvor, weniger Spliss, sowie eine Hilfe zum einfacheren stylen: „Easy to Style“.
Auf den Punkt gebracht: einfach schöneres Haar.

Warum machen wir das?

Wir sind leidenschaftliche Friseure, deshalb ist es selbstverständlich gewesen das wir mit einem so innovativen Produkt, wie den Calligraphy Cut arbeiten. Im November 2011 stellte Frank Brormann den Calligraphy Cut in Paris bei einer Intercoiffure Veranstaltung vor. Mir war sofort klar das möchten wir auch können, somit kamen wir in Kontakt und seit Februar 2012 sind wir Partnersalon von diesem genialen Konzept. Wir schulen uns und unsere Mitarbeiter regelmäßig weiter. Silvia & Dirk Teß sind das einzige Goldtrainer Ehepaar für Calligraphy Cut in Deutschland. Silvia Teß schult nur intern die Mitarbeiter, ihr Ehemann Dirk Teß hingegen schult intern und extern regelmäßig andere Friseurbetriebe. Dirk Teß trainiert in jeder Region wo er angefordert wird, viel im Norden von Deutschland, aber auch in allen anderen Bundesländern war er schon im „Namen des Calligraphy Cut“ unterwegs. Es ist uns eine große Ehre und Freude, seit Jahren andere Friseurbetriebe davon zu überzeugen, dass der Calligraphy Cut das perfekte Werkzeug in unserer Branche ist um Haare zu trennen.